Abonnieren Sie
unseren kostenlosen
Newsletter!

 



Das Enneagramm-Lexikon

Index  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Z

Ebenen

Die gedanklichen Ebenen, die zu Betrachtungen über das Enneagramm gewählt werden, variieren bei den einzelnen Autoren von Enneagramm-Literatur erheblich. Hinzu treten unterschiedliche und sogar widersprüchliche Bezeichnungen einzelner Ebenen. Zum hinreichenden Verständnis des gedanklichen Ansatzes in den einzelnen Enneagramm-Büchern ist es deshalb unerlässlich, den wesentlichen Inhalt des jeweils gebrauchten Begriffes zu hinterfragen. Dies gilt insbesondere für Betrachtungsebenen, die nicht enneagramm-spezifisch sind, sondern auch sonst in den Bereichen der Psychologie oder der Spiritualität gewählt werden, beispielsweise "Abwehrmechanismen" oder "heilige Ideen".

Zudem überlappen sich einige Betrachtungsweisen, die sich eindeutig mit enneagramm-spezifischen Inhalten befassen, zumindest teilweise mit Laster- und Tugendkatalogen oder mit Auflistungen von Gaben und Charismen, die sich auch außerhalb der Enneagramm-Literatur finden lassen, beispielsweise in biblischen Texten.

Unter diesen Voraussetzungen können als gedankliche Ebenen, die gerade enneagramm-spezifische Inhalte wiedergeben, gelten:

Die Ebene der Leidenschaften, auch benannt als Wurzelsünden, als Fixierungen, gelegentlich verwirrend bezeichnet als Fallen

  • Die Ebene der Fallen, auch benannt als Versuchungen
  • Die Ebene der Vermeidungen
  • Die Ebene der Geistesfrüchte

 

Echtheit

Echtheit ist im System des Enneagramms eine Benennung für die Falle des Enneagramm-Typs 4. Gemeint ist mit diesem Begriff der Trend zur persönlichen Note, ein Hang zum eigenen Stil, die Betonung des guten Geschmacks vor dem praktischen Nutzen, ein Abheben vom Gewöhnlichen. Die damit zusammenhängenden Einstellungen und Verhaltensmuster können Schwierigkeiten auslösen, wenn sie als Selbstbespiegelung, aufgesetzte Geziertheit oder gar Geckenhaftigkeit erscheinen.

 

Enneagramm

Das Enneagramm ist ein System zur Erkenntnis und zur Entfaltung der menschlichen Persönlichkeit. Es nimmt seinen Anknüpfungspunkt bei den 3 Grundbedürfnissen der Menschen nach Sicherheit, nach Zugehörigkeit und Abgrenzung sowie nach Anerkennung und Zuwendung.

Der Begriff Enneagramm ist ein Kunstwort aus den altgriechischen Ausdrücken "ennea" (= neun) und "gramma" (= Zeichen), weil das Ennegramm üblicherweise grafisch dargestellt wird als Kreislinie mit 9 darauf gleichmäßig verteilten Punkten, die inhaltlich als Enneagramm-Typen bezeichnet werden.

 

Esoterik

Zwischen dem Enneagramm und dem Feld der Esoterik besteht keine Verbindung, weil die Grundstrukturen des Enneagramms systematisch aufgebaut, logisch geordnet sind und nicht nebulös verbrämt.

Unsicherheiten hierzu standen in Zusammenhang mit der ursprünglich nur mündlichen Weitergabe der Erkenntnisse des Enneagramms, aufgrund der inzwischen üblichen verantwortungsbewussten Handhabung des Enneagramms haben sie sich aufgelöst. Dies gilt insbesondere angesichts der engen Verknüpfungen des Enneagramms mit der modernen Psychologie.

Ein andersartiger Eindruck kann mitunter auf esoterischen Anstrichen in einigen Bereichen der Spiritualität außerhalb des Enneagramms beruhen, die dann ungeprüft mit dem Enneagramm in Verbindung gebracht werden. Ebenfalls kann ein andersartiger Eindruck zurückzuführen sein auf den Fehlgebrauch von Fachausdrücken durch einzelne Enneagramm-Autoren oder auf Aufmerksamkeit heischende Titelgestaltungen einzelner Enneagramm-Bücher.

 

Essenz

Der Ausdruck Essenz dient insbesondere im spirituellen Umgang mit dem Enneagramm zur Kennzeichnung des unverfälschten Wesenskerns des Menschen, losgelöst von allen Strebungen und Leidenschaften der Persönlichkeit. Die Essenz wird angesehen als die Fülle des menschlichen Daseins, als die Vollkommenheit aller Wesenszüge ohne typenspezifische Beschränkungen. Sie gilt als die unverdorbene Quelle der menschlichen Herkunft und zugleich als umfassendes Ziel der menschlichen Existenz.

Durch Umwelt- und Erziehungseinflüsse verliert der Mensch schon von früher Kindheit an mehr und mehr den Kontakt zu dieser Quelle und gestaltet sein Leben mit seinen Persönlichkeitszügen als unzulänglichen Lösungen. Die Erkenntnis und Überwindung seiner Leidenschaften mit Hilfe des Enneagramms stellt einen Weg dar, die Beziehung zur Essenz wieder herzustellen, um zur spirituellen Heilung zu gelangen.

(c) www.EnneagrammSeiten.de
Private Nutzung ist erwünscht und kostenlos
Gewerbliche Nutzung nur nach vorheriger Zustimmung - Missbrauch wird bestraft!